Franz Eleonora
E
r
n
s
t
[293]  
Ernst Friedrich Siegmund Timon
von Rauchhaupt

Geboren : 03.12.1785 in Ketschenbach
Gestorben : 13.02.1830 in Comburg

Ehe/Beziehung mit : Friederike  

Beruf(e) : Stabshauptmann
Wappen derer von Rauchhaupt
Hochzeiten/Scheidungen :
06.05.1829Hochzeit mit Friederike von Bissinger in Comburg, Jagstkreis, Wuerttemberg
Kommentar :
Stabshauptmann einer Invaliden-Kompanie
Nach H.Kraft, Die Württemberger in den Napoleonischen Kriegen, Stuttgart 1953, S. 260-264, waren 1812 beim Ausmarsch:
  • Ernst v.R., Oberleutnant beim Inf.Rgt.4
  • Anton v.R., Oberleutnant beim Inf.Rgt.6(Kronprz)
  • Carl v.R., Oberleutnant beim Inf.Rgt.4
Nach G.Fr.v.Kurz, Die Württemberger in Rußland, Esslingen 1838, S.194 blieben v.R. I u. II nach 09.12.1812 im Spital von Wilna, wo v.R. II (Friedrich Siegismund) starb (S.203). v.R. I (wohl Ernst Friedrich) durfte in Wilna Wiedergenesung abwarten

1799 Ernst tritt mit 13 Jahren als Cadet in der f. preussischen Linien-Infanterie ein
unbek. Ernst wird Fähnrich in der f. preussischen Linien-Infanterie
1806 Ernst wirkt im Feldzug gegen Frankreich als Leutnant mit.
Bei der Schlacht bei Jena kommt er in französische Kriegsgefangenschaft.
unbek. Er wird Ausgewechselt.
unbek. Er verlässt die preussische Armee und tritt in die württembergische Armee ein. Er befürchtete wohl wegen der Gefangennahme eine Reduktion. Ausserdem waren seine 4 Brüder auch schon in die württembergische Armee übergetreten.
1808 Ernst ist Second Leutnant im Infanterie Regiment "von Franquemont"
1809 Ernst wird Oberleutnant und ist beim Feldzug gegen die Insurgenten im Voralberg dabei.
1812 Er ist beim Feldzug gegen Russland
Hier wird er nach einem Einsatz hinter Moskau in das Hospital zu Wilna zur Genesung gebracht. Er bekommt hier allerdings auch "Nervenfieber" und man amputierte Ihm seine erfrorenen Zehen.
In diesem Zustand kommt er in Russische Kriegsgefangenschaft.
04.06.1814 Ernst kommt aus russischer Kriegsgefangenenschaft frei. Er wird Oberleutnant in der Garde zu Fuß.
30.06.1814 Ernst wird Stabshauptmann im Infanterie Regiment Nr. 3
1815-1817 Feldzug gegen Frankreich.
31.03.1817 Er wird beim 6. Infanterie Regiment aggregiert.
18.11.1817 Wegen seiner Fussleiden wird er in das königliche Ehren Invalidencorps aufgenommen.
Line/Ast:
Weisse Linie;Höhnstedter Zweig;Höhnstedt-Ketschenbacher Ast
Elise Amalia
(c) 2001, by SMART-Services