L
u
d
o
l
f
[1300]  
Ludolf Carl
von Söhlenthal

Geboren : ca. 1695
Gestorben : 11.09.1747 in Magdeburg

Ehe/Beziehung mit : Johanna  

Beruf(e) : Preuß. Geheimrat in Magdeburg
Hochzeiten/Scheidungen :
1729Hochzeit mit Johanna von Rauchhaupt
Kommentar :
Auch: Ludolf Carl Freiherr von Söhlenthal
Auch als "von Söhlendahl" gesehen.

Sohn des Friedrich Johann von Söhlenthal und der Hedwig Anna geb. von Grave.
1710 Studium der Rechtswissenschaften in Halle.
1711 Studium der Rechtswissenschaften in Wittenberg.
02.03.1718 Regierungsrat in Magdeburg
01.09.1730 Der Kgl. Preußische Regierungs-Rat Ludolph Carl Freiherr von Söhlenthal und seine Ehefrau Johanna Sabina geb. von Rauchhaupt bekennen, von dem Chur-Kölnischen Geh.Rat Christoph von Wrisberg weitere 3000 Taler geliehen zu haben. Sie setzen als Pfand alles Eigentum, was sie noch an ihren Gütern Limmer und Armenseul haben.
01.09.1730 Eine Erklärung der Eheleute, daß sie die finanzielle Hilfe, die ihnen Christoff von Wrisberg immer wieder in ihrer Not erwiesen habe, dankbar anerkennen; sie haben u.a. mit dem erborgten Geld ihr Gut Limmer unter günstigen Bedingungen von dem Gräflich Bückeburg. Oberamtmann Heinemann als dessen Pächter zurückgewinnen können. Auch haben sie den Verlust ihrer stifthildesh. Lehen damit abgewand. Sie gestatten Christoff von Wrisberg deswegen, die von ihm mit Eggeling zu Einbeck angeknüpften Verhandlungen wegen des von denen von Stöckheim ihnen verlehnten Sprenen-Buy vor Alfeld weiterzuführen und sind einverstanden, wenn er dies alte Stöckheimsche Lehngut als erbliches Eigentum erwirbt.
18.12.1732 Ludolph Carl Freiherr von Söhlenthal und seine Ehefrau Johanna Sabina geb. von Rauchhaupt verpflichten sich, die von Matthias Schreve präsentierte Rechnung über 100 Taler 33 Gr. alsbald aus ihrem Haushalt zu Limmer zu begleichen.
03.11.1733 Geheimrat
10.1745 Verabschiedung
11.11.1748 Der gemeinsame Tod beider Eheleute in Trebnitz wird beurkundet. Nach anderen Auskünften starb er jedoch am 11.09.1747.
Line/Ast:
(c) 2001, by SMART-Services