Der Bergfried in Hohenthurm entstand 936 als Bastion gegen die Slawen.
Er wurde im Zuge der Jahre immer weiter ausgebaut und wurde schliesslich als Schloss Hohenthurm bezeichnet.
Obwohl die Familie von Rauchhaupt so lange ( 1438-1653 und 1675-1711 ) auf Hohenthurm wohnte, ist nur noch der Turm selbst Teil dieser Geschichte. Das dortige Schloss wurde von J.J. von Lüdecke und später vor allem von den Wuthenaus erbaut.

1398 Leonhard von Steuben ist Lehensherr
1418 Otto von Dieskau kauft Hohenthurm
unbek. Klaus von Trotha kauft Hohenthurm
1438 Hans von Rauchaupt [1] kauft Hohenthurm
1456 Meinhard [4] u. Hans [3] von Rauchhaupt sind Lehensherren
1456 Hans von Rauchaupt [17], Sohn des Meinhard, ist Lehensherr
1496 Georg von Rauchhaupt [25] ist Lehensherr
1547 Hohenthurm wird bis auf den Turm und die Kirche im Schmalkaldischen Krieg zerstört
1548 Wolf von Rauchhaupt [33] ist Lehensherr
1570 Die Burg wird vom Geschichtsschreiber Torquatus als verfallen bezeichnet
1573 Rudolf von Rauchhaupt [31], Bruder des Wolf, ist Lehensherr
1578 Hildebrand von Rauchhaupt [84], Sohn des Rudolf, ist Lehensherr
1588 Vollrath von Rauchhaupt[62], Vetter des Hildebrandt, ist Lehensherr
1633 Hohenthurm gehört dem Hause Rauchhaupt insgesamt, da Vollrath keine Erben
1653 Nikolaus von Zastrow kauft Hohenthurm für 22000 Taler
1671 Hohenthurm ist im Eigentum von Mathias von Beck
1675 Hans Christoph von Rauchhaupt [441], Brigade General, ist Lehensherr
1683 Die Burg brennt ab. Daraufhin wird ein neues Wohnhaus und ein Wirtschaftsgebäude erbaut. Der Komplex wurde durch eine Ringmauer abgesichert
1704 Vollrath von Rauchhaupt [452], Sohn des Christoph, ist Lehensherr
1711 Kriegsrat Schwartze ist Eigentümer von Hohenthurm
1732 Johann Jacob von Lüdecke ist Eigentümer von Hohenthurm
1736 Das Schloss wird neu errichtet (Grundsätzlich so wie es heute zu sehen ist)
1836 Der sächsische Kammerherr Karl Adam Traugott von Wuthenau kauft Hohenthurm für 66880 Taler
1857 Die barocke Haube des Turmes wird wegen Baufälligkeit durch ein neues flaches Kegeldach ersetzt
1920 Das Kegeldach des Turmes wird durch ein neues hohes Kegeldach ersetzt



(c) 2001, by SMART-Services